Einfassen mit dem Doppelfaltschrägbinder

Ich hatte vor längerer Zeit schon mal einen Bandeinfasser gekauft, der eigentlich für diverse Maschinen verwendbar sein sollte, aber so richtig glücklich war ich mit dem Ergebnis nicht.Auf der Suche nach einem Bandeinfasser für meine Babylock Coverlock Ovation habe ich dank der Beratung vom Nähpark nun einen Bandeinfasser (klick auf den Link. Unter „Passende Modelle“ findest du alle geeigneten Berninamodelle), der sowohl an meine Bernina 530 Nähmaschine, als auch die Babylock passt. Das finde ich ziemlich genial! 

Wenn man beim ersten Mal die Haupteinstellungen für die Position vorgenommen hat, geht es bei jedem weiteren Mal ruckzuck, weil nur die Schrauben auf der Maschine festgestellt werden müssen.

 

 

Viel Spaß mit der Anleitung! Um die gesamte Anleitung zu sehen, klick auf das Bild.

 

Bandeinfasser-Titel

Hinterlasse einen Kommentar
(Deine E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert)

Bitte gib die Zahlen und Buchstaben in das nachfolgende Textfeld ein!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Ein schönes Tutorial

    Danke für die schöne Anleitung! Ich muss ja gestehen, ich kämpfe mit meinem Doppelfaltschrägbinder. So recht mags mir nicht gelingen und ich mag ihn gar nicht mehr verwenden, weil mir fast immer der Streifen verrutscht und dann mit offener Kante verdreht raus steht bzw. die Naht dann daneben verläuft. Und auftrennen ist auch nicht so schön. Aber mit dieser Anleitung geb ich ihm noch eine Chance - vor allem werde ich echt noch mehr drauf achten, dass das Band von Anfang an ganz richtig gefaltet ist...
    Ach ja... hat vielleicht wer noch Tipps zum Verarbeiten von Jersey, der sich hartnäckig einrollt? Und welches Material ist überhaupt am idealsten für diese Art der Versäuberung?

  • @Elam

    Hallo liebe Elam,

    am besten eignet sich Feinstrickbündchen dafür, oder etwas festerer Jersey, der sich nicht einrollt. Mit Jersey der sich einrollt habe ich überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht! Wenn man sehr feines Material vernähen möchte, dann eignet sich auch noch Viskosejersey sehr gut. Zumindest hatte ich welchen, der schön glatt liegen bleibt und sich nicht einrollt.

    Wenn das Modell, also der Ausschnitt z.B. aus sich einrollendem Jersey ist, dann hilft bügeln etwas, im schlimmsten Fall dann Sprühstärke oder viel Geduld. Wenn man sehr langsam arbeitet, dann kann man den Stoff vor dem Einfasser ganz gut flachlegen (oh Gott, wie das klingt :) ).

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    Liebe Grüße,
    Toni